Pressemitteilung


Pressemitteilung
Pflegesituation
Elektromobilität

Henry Richter besucht AMP Ambulante Mobile Pflege in Baunatal GmbH

Pflegedienstleistungen und Elektromobilität: AMP installiert Ladesäulen für E-Fahrzeuge

Download als PDF

Am 5. August besuchte Bürgermeisterkandidat Henry Richter, begleitet von Jürgen Böhme (Stadtrat), Lothar Rost (GRÜNER Stadtverordneter und Parteivorsitzender), sowie Gisela Harte (FDP-Stadtverordnete) und Peter Becker (FDP-Vorsitzender), die Firma AMP in Großenritte.

AMP gibt es bereits seit 2004 in Baunatal. Im Jahre 2017 entstand der neue Firmensitz in der Stettiner Straße 11 im Ortsteil Großenritte.

Derzeit sind 65 Menschen im Unternehmen beschäftigt und betreuen ca. 220 pflegebedürftige Personen in und um Baunatal. Die Tagespflegeeinrichtung verfügt über 32 Plätze.

Modernes Firmengebäude und E-Ladesäulen

Zunächst führten die Geschäftsführer Elke Seidel und Klaus Fisseler durch das moderne Gebäude, welches mit hellen und freundlich eingerichteten Räumen ausgestattet ist. Auch die neue und moderne Solaranlage mit 4 Doppelladestationen für E-Fahrzeuge löste Begeisterung bei den Besucher*innen aus.

Auf Nachfrage des Bürgermeisterkandidaten, Henry Richter, erklärte Klaus Fisseler, dass die Firma AMP auch für die Öffentlichkeit Ladesäulen zur Verfügung stellen und betreiben könne. Es bestehe die Möglichkeit, 2 weitere Doppelsäulen auf dem AMP-Parkplatz zu installieren. Hierzu seien positive Signale von Seiten der Rathausspitze erforderlich.

Henry Richter erklärte, dass er sich aus ökologischen Gründen für den Ausbau der E-Mobilität einsetzten wolle. „Wir müssen geeignete Flächen für eine E-Infrastruktur finden und ein privates Betreiberkonzept entwickeln, damit wir zukünftig in diesem Bereich gut aufgestellt sind.“

Engpässe durch fehlendes Fachpersonal

Im weiteren Verlauf des Gesprächs wies Frau Seidel auf die Schwierigkeiten in der Pflegebranche hin: „Auf dem Arbeitsmarkt fehlt es nach wie vor an Pflegefachkräften; so ist die Versorgungssituation weiterhin schwierig“.

AMP ist Ausbildungsbetrieb und bildet Pflegefachkräfte sowohl mit einjähriger als auch mit dreijähriger Qualifikation aus.

Bürgermeister-Kandidat Henry Richter stellte in Aussicht: „Wir müssen unbedingt das Ausbildungsförderprogramm der Stadt Baunatal überarbeiten!“

Erfreulich ist auch, dass AMP einem afghanischen Flüchtling die Ausbildung zur Pflegekraft ermöglicht. Leider muss der Auszubildende wegen eines behördlich verfügten Umzugs täglich von Hofgeismar nach Baunatal pendeln. „Vielleicht weiß jemand, wo eine Wohnung in Baunatal frei ist?“ so Elke Seidel.

Bevor Henry Richter und seine Begleiter sich für das interessante, kurzweilige und offene Gespräch bedankten, merkte der Bürgermeister-Kandidat noch an, dass Baunatal als Kommune mehr soziale Verantwortung im Bereich Pflege und Betreuung älterer und erkrankter Menschen übernehmen müsse.


Bild 1: Die Gesprächsteilnehmer vor einem der E-Autos


Bild 2: Die Ladesäule in Funktion

Weitere Informationen zum Bürgermeisterkandidaten Henry Richter erhalten Sie unter https://henryrichter.de